Reservierungen

Reservierungen

Infos zu Reservierungen

im Sinne der Aussteller führen wir geplante Reservierungen durch.
Es macht keinen Sinn, wenn Aussteller zu einem Flohmarkt kommen und dann evtl. keinen Platz bekommen. Es kann natürlich vorkommen, dass man eine Reservierung absagen muss (Arbeit, Krankheit).

Wenn unsere Plätze ausverkauft sind, führen wir eine Warteliste für Interessenten, die gerne kommen möchten, aber keinen Platz mehr bekommen haben, da die Fläche ausgebucht ist.

Damit wir die Interessenten auf der Warteliste noch rechtzeitig verständigen können, sind Reservierungen bis einen Tag vor dem betreffenden Markt 10:00 Uhr abzusagen. Wir haben einen Anrufbeantworter geschaltet. Nach 10:00 Uhr verfällt die Reservierungsgebühr.

Warum 10:00 Uhr?

Ab 10:00 Uhr sind wir mit dem Aufbau für die jeweilige Veranstaltung am nächsten Tag beschäftigt.

Interessenten, die auf der Warteliste stehen, müssen auch die Chance haben, das Auto zu beladen. Abends um 20:00 Uhr macht das keinen Sinn mehr.

Keine Absage der Reservierung und einfaches Nichterscheinen möchten wir nicht. – Warum?

Wie bereits dargestellt, es gibt Wartelisten, wenn der Platz ausgebucht ist.

Wenn nun jemand einfach nicht erscheint, ist der reservierte Platz dann frei. Die Interessenten, die auf der Warteliste stehen und am Sonntag als Besucher auf den Markt kommen, können dann ja denken, dass wir sie nicht als Verkäufer wollen, da ja Platz frei ist und wir auch nicht angerufen haben.

Das ist von unserer Seite aus sicher nicht der Fall.

Im Sinne aller Aussteller haben wir deshalb die Regelung “Stornierung der Reservierung einen Tag vor dem betreffenden Markt bis 10:00 Uhr” eingeführt.

Bei Nichterscheinen – ohne Reservierungsabsage – führen wir für die Betreffenden nur noch Reservierungen gegen eine Reservierungsgebühr durch (die auf die Standgebühr angerechnet wird, aber vorher per Überweisung zu zahlen ist)